LachYoga


****Das nächste Intensivtraining mit Original-Zertifikat von Dr. Madan Kataria  -  Lachyoga-Leiter -  findet auf Anfrage ****         

Individuelle Klein- und Kleinstgruppen-Ausbildung in Verbindung mit den Lachtreffs!

 

 LACHEN  -  LACHYOGA  -  LACHYOGA SCHWÄBISCH GMÜND

Lächelnd „Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag“ (Charlie Chaplin)  Lächelnd

Lach-Yoga oder auch Hasya-Yoga ist eine Erfindung von Dr. Madan Kataria (Internist) und seiner Frau Madhuri (Yogalehrerin)

 

 

 

Sie leben in Mumbai,  einer der bevölkerungsreichsten Städte der Welt, in der fast die Hälfte der Einwohner in Slums leben. Dr. Kataria wollte den Menschen mit ihren gesundheitlichen Problemen helfen und stieß auf Studienmaterial amerikanischer Lachforscher (Gelotologen).


Sie fanden heraus, dass Lachen erstaunliche Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele hat.

Wie z.B.:
-Abbau von Stress
-Stärkung des Immunsystems
-natürliches Schmerzmittel
-Massage der inneren Organe
-verhilft zu mehr Selbstvertrauen
-reduziert hohen Blutdruck
-macht von innen heraus schön
-verbessert die Leistungsfähigkeit
-verbessert die Atmung
-regt den Stoffwechsel und die Selbstheilungskräfte an
-bringt das Herz-Kreislaufsystem in Schwung
-natürliches Antidepressivum
-verbessert zwischenmenschliche Beziehungen
-steigert das allgemeine Wohlbefinden
-fördert freieres und kreativeres Denken


Sie kamen auf die geniale Idee, Yoga mit Lachübungen zu verbinden und gingen in die Parks, um dort mit den Menschen zu lachen. Und wirklich - die neuen Lachübungen bewirkten ein längeres und intensiveres Lachen als es die zuvor erzählten Witze je fertig gebracht hatten = die Geburtsstunde des LachYoga!

LachYoga – eine geniale Methode, eine Kombination aus Klatsch-, Dehn- und Atemübungen, verbunden mit pantomimischen Lachübungen. Durch Blickkontakt und spielerische Elemente kommen die Menschen schnell in ein echtes Lachen hinein und entdecken ihre kindliche Verspieltheit wieder neu. „Fake it, until you make it“ .

Beim LachYoga soll der Mensch über die motorische Ebene zum Lachen kommen. Zitat von Dr. Madan Kataria: „Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind, wir sind glücklich, weil wir lachen!“ Er glaubt an die positive Energie des Lachens.

Damit die positiven Aspekte des Lachens anhalten, sollte man möglichst oft lachen und so bildete Dr. Madan Kataria die ersten Lach-Clubs. Inzwischen gibt es in mehr als 100 Ländern ca. 10.000 Lach-Treffs oder Lach-Clubs, in denen regelmäßig gelacht wird. Er bot LachYoga in Fitness-Studios und bei Sportvereinen an, ging in Schulen, in Kindergärten, in Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Auch in Firmen bot er LachYoga vor Arbeitsbeginn an. In diesen Betrieben herrschte nach einiger Zeit erwiesenermaßen ein besseres Arbeitsklima, die Arbeiter waren motivierter und weniger oft krank.

1998 rief er den Weltlachtag ins Leben, der immer am 1. Sonntag im Mai stattfindet. An diesem Tag  wird rund um den Globus bei vielen Veranstaltungen, für den Weltfrieden gelacht, denn Lachen ist eine internationale „Sprache“, unabhängig von Geschlecht, Rasse, Politik, Religion und Hautfarbe.

LachYoga kann von fast allen Menschen praktiziert werden – egal ob groß oder klein, jung oder alt...(Vorsicht gilt bei allen akuten Erkrankungen, wie z.B. Leistenbruch, frischen Operationen, unbehandeltem hohen Blutdruck, Infektionskrankheiten) Jeder Mensch handelt hier eigenverantwortlich und sollte seine Kräfte gemäß seiner körperlichen Verfassung einteilen und für sein körperliches Wohlgefühl sorgen.

Für LachYoga braucht man keinerlei Vorkenntnisse – deshalb:

LACHEN  -  FREUDE  -  GIGGERN  -   PRUSTEN – GLÜCKLICH SEIN …

LACHEN SIE DOCH MAL WIEDER!

Möglichkeiten zum Lachen finden Sie unter Termine .

Ausserdem biete ich immer wieder auch Workshops, Seminare, Fortbildungen und Lach-Wanderungen an, komme auch gerne in Kindergärten, Schulen, Firmen, Gruppen und Kreise – zu Senioren, in Behinderteneinrichtungen, in Frauenkreise..., berichte über das Lachen und lache gemeinsam mit Ihnen.